Auswärtige Veranstaltungen

"Glaube und Freiheit- 30 Jahre Ernst-Moritz-Arndt-Gesellschaft" 
u.a. mit Elke König, Vizepräses der EKD, und Markus Meckel, Außenminister der DDR a.D.
Vor dem Hintergrund der Ausrichtung der Arndt-Gesellschaft auf die Bedeutung des Wirkens von Ernst Moritz Arndt für die heutige Zeit setzen wir uns mit dem Dreisprung von "Freiheit - Unfreiheit - Würde des Menschen" auseinander.
Referenten: Elke König, EKD, + Markus Meckel, Pastor im Ruhestand

Beginn der Veranstaltung 01.10.2022 15:30
Ende der Veranstaltung 01.10.2022 18:00
max. Teilnehmer 80
Teilnehmer 39
Freie Plätze 41
Anmeldeschluss 30.09.2022
Einzelpreis Frei

Für diese Veranstaltung werden keine Anmeldungen mehr angenommen.

Beginn der Veranstaltung 30.11.2022 15:00
Ende der Veranstaltung 30.11.2022 17:00
max. Teilnehmer 60
Teilnehmer 30
Freie Plätze 30
Anmeldeschluss 28.11.2022 23:00
Einzelpreis Frei

Für diese Veranstaltung werden keine Anmeldungen mehr angenommen.

25.02.2023: Aula des EMA-Gymnasiums, Bergen auf Rügen

Orientierung in unsicheren Zeiten

  • Prolog: Dramatische Rezitationen von Mitgliedern des StuThe Greifswald

  • Begrüßung: Klaus-Michael Erben, Vorsitzender der EMAG

  • „Krieg in der Ukraine 2014-2023: Russland, der Westen und die Europäische Sicherheitsordnung“ 
    Referent: Dr. Alexander Graef, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg

  • Zwischenspiel

  • „Information und Desinformation als Herausforderungen, von deutscher Seite das Kriegsgeschehen zu verstehen“ 
    Referentin: Dr. Sarah Pagung, Programmleiterin Internationale Politik der Körber-Stiftung

  • Austausch zu Frieden und Freiheit

  • Rezitationen und Friedensgebet von Coventry
Beginn der Veranstaltung 25.02.2023 14:30
Ende der Veranstaltung 25.02.2023 17:30
max. Teilnehmer 80
Teilnehmer 67
Freie Plätze 13
Anmeldeschluss 23.02.2023 16:00
Einzelpreis Frei

Für diese Veranstaltung werden keine Anmeldungen mehr angenommen.

Erinnernde Zukunft

Kolloquium „Erinnernde Zukunft“

Samstag, 25. März 2023 – 14.30 Uhr im Stadtmuseum Bergen auf Rügen

  1. Begrüßung und kurze Einführung durch Museumsleitung und die EMAG
  2. Vortragsblock I (Moderation C. Peplow)
    1. René Schön und Clemens Oppermann (Arbeitsgemeinschaft De Ackerlöper), „Auf-gaben und Chancen der Bodendenkmalpflege: Schützen, Bewahren und Erinnern“
    2. Marika Emonds (Leiterin des Stadtmuseum Bergen auf Rügen), „Historische Persönlichkeiten als Teil der Stadtidentität Bergens“
  3. Pause (20-25 Minuten = Zeit für Gespräche und einen Kaffee)
  4. Vortragsblock II (Moderation K.-M. Erben)
    1. Christian Peplow (Bühnenleiter der Platt-dütsch Späldäl to Stralsund e.V.), "Platt is ok hüt noch wat – Niederdeutsch im 21. Jahrhundert"
    2. Maximilian Streu (Student der Universität Greifswald), „Persönliche Gedanken zu einer erinnerungspolitischen Altlast – Das Hans-Mallon-Denkmal“
    3. Dr. Reinhard Piechocki (Mitgestalter der Kasnevitzer Dorfabende), „Das Schloss Putbus – die problematischen Träume vom Wiederaufbau.“
  5. Fazit und Verabschiedung
Beginn der Veranstaltung 25.03.2023 14:30
Ende der Veranstaltung 25.03.2023 17:00
max. Teilnehmer 50
Teilnehmer 12
Freie Plätze 38
Anmeldeschluss 24.03.2023 20:00
Einzelpreis Frei

Für diese Veranstaltung werden keine Anmeldungen mehr angenommen.

Aller.Land-Rügen Treffen
Beginn der Veranstaltung 26.05.2024 15:00
Ende der Veranstaltung 26.05.2024 19:00
max. Teilnehmer Unbegrenzt
Teilnehmer 20
Anmeldeschluss 25.05.2024 18:00
Einzelpreis Frei

Für diese Veranstaltung werden keine Anmeldungen mehr angenommen.

Treffen der Kulturakteurinnen und Kulturakteure der Insel Rügen mit dem Ziel, vom Kennen- und Schätzenlernen zu gemeinsamen Beteiligungsaktionen zu kommen, um unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern die kulturelle Vielfalt der Insel besser zu erschließen.

Beginn der Veranstaltung 21.07.2024 14:00
Ende der Veranstaltung 21.07.2024 18:00
max. Teilnehmer Unbegrenzt
Teilnehmer 15
Anmeldeschluss 20.07.2024 18:00
Einzelpreis Frei

Führung für Mitglieder und Freunde der Ernst-Moritz-Arndt-Gesellschaft

Kreidefelsen auf Rügen & Greifswalder Hafen

Die Jubiläumsausstellung um den Geburtstag von Caspar David Friedrich am 5. September wartet mit einem echten Stargast auf: dem Hauptwerk „Kreidefelsen auf Rügen“. Das weltberühmte Gemälde, das heute im Schweizer Winterthur zu Hause ist, wird mit der Präsentation im Pommerschen Landesmuseum sieben Wochen lang und zum ersten Mal überhaupt in Friedrichs Heimatregion ausgestellt – ein langersehntes Treffen von Bild und Landschaft nach über 200 Jahren! In Verbindung mit weiteren Meisterwerken des Künstlers wie den Darstellungen des „Greifswalder Hafens“ und der „Ruine Eldena im Riesengebirge“ erschließt die Ausstellung seine „Sehnsuchtsorte“ in Schwedisch-Pommern und darüber hinaus. Erweitert wird sie durch eine Friedrich-Hommage des Fotografen Volkmar Herre, der die „Kreidefelsen“ und ihre Anziehungskraft mit der Camera obscura neu vor Augen führt.

Beginn der Veranstaltung 27.08.2024 18:00
Ende der Veranstaltung 27.08.2024 19:30
max. Teilnehmer 40
Teilnehmer 37
Freie Plätze 3
Anmeldeschluss 25.08.2024
Einzelpreis Zwanzig Euro